Wikia

Wakfu

Wakfu

Kommentare0
220Seiten in
diesem Wiki

Wakfu ist ein MMORPG von Ankama Games, die bereits Dofus und „Dofus Arena“ entwickelt haben. Dieses befindet sich derzeit noch in Entwicklung und ist noch nicht offiziell erschienen, jedoch können einige Spieler die Closed-Beta spielen.

Die Welt von Wakfu Bearbeiten

In Wakfu können die Spieler heldenhafte und fantastische Abenteuer erleben. Es ist ganz ihre Wahl, ob sie lieber mit ihren magischen Kräften die lokale Fauna und Flora bekämpfen, oder sich diese als Bauer oder Züchter lieber untertan machen wollen. Mit Hilfe einer universellen, bildlichen und intuitiven Sprache können die Spieler miteinander interagieren um beispielsweise Bündnisse zu schließen oder in heroischen Schlachten aufeinander treffen, wobei diese einen direktem Einfluss auf die Wirtschaft und das Gleichgewicht der Welt haben.

Zu welcher Zeit spielt Wakfu? Bearbeiten

Die Abenteuer in Wakfu finden 1000 Jahre nach DOFUS statt. Die Welt ist größtenteils unter den Fluten der Meere versunken. Nur noch mehr oder weniger große Inseln und Inselgruppen ragen aus einem einzigen, gewaltigen Ozean heraus. Was hat den Übergang vom DOFUS-Zeitalter zu dem von Wakfu verursacht? Dies weiß niemand genau. Die Geister der Weisen von damals sind bereits unzählige Male mittels mächtiger Beschwörungen und nekromantischer Rituale darüber befragt worden, aber schweigen sich zu diesem Thema alle aus. Auch in Grimoires und Geschichtsbüchern sind sämtliche Hinweise darüber entfernt worden. Es existieren nur noch einzelne Legenden und Erzählungen, in denen von einem Kampf kosmischen Ausmaßes die Rede ist. Die Götter selbst hätten damals zusammen gegen einen einzigen Feind gekämpft, ein Titan soll einen Thron bestiegen haben und eine gewaltige Sintflut niedergegangen sein. Aber die jetzige Geschichte in Wakfu ist ein noch unbeschriebenes Blatt: der Welt fehlen noch wahre Helden!

Die Legende Bearbeiten

Eines Tages erschütterte ein Oger die Geschicke der Welt der Zwölf. Er hatte sich in den Kopf gesetzt, die Dofus zu finden. Und wenn sich ein Oger erst einmal etwas in den Kopf gesetzt hat, dann ziet er es auch durch bis zum bitteren Ende! Mit viel Schweiß, blut und Mut kämpfte er sich den Weg bis zu den Wächtern der dofus frei...

Ogrest war sein Name und er wurde rasch von allen gefürchtet. die Legenden um seine kriegerischen Glanzleistungen eilten ihm voraus. Er schaffte es, die 6 Dofus zu vereinen!

Wer hätte je erahnen können, dass Ogrest diese Heldentat einzig aus... Liebe vollbracht hat? Seine Fäuste schlugen zwar fest zu, um die Dofus zu erringen, doch sein Herz schlug ebenso fest nur für die schöne Dathura!

Dathura! Die Liebe des Ogers ließ dich kalt! Doch nicht so die Fofus! du griffst nach den Dracheneiern und dank ihrer Macht glaubtest du dich den Göttern ebenbürtig!

Dem betrogenen Ogrest zerbrach es das Herz. In einem Wutanfall stürzte er Dathura in die Tiefen...

Ogrest beweinte seine verlorene Liebe. Und versenkte die Welt in seinen Tränen. Es war eine Sintflut.

Ogrests Tränen überschwemmten die Welt... Der Meeresspiegel stieg und die stolzen Städte der Welt der Zwölf wurden für immer von den Fluten verschlungen...

Heute ragen einige Inselgruppen aus dem Wasser hervor. Diese Archipele sind nun wieder bevölkert und zwar von den Anhängern der Zwölf!

Die Götter waren der Sintflut gegenüber machtlos und konnten die Zerstörung der Welt der Zwölf nicht verhindern. Sie sahen auf das, was von der Welt übrig war und jeder von ihnen verlieh der Welt eine Gabe...

Der Gott Enutrof erschuf die Wandertasche, eine magische Tasche, dessen Dimensionen bis ins Unendliche variieren können. Das Innere einer Wandertasche ist so weitläufig, dass manche sogar ihre Bahausung darin wählen! "Dies wir den Tausch und den Handel erleichtern und gestattet es, den verlorenen Wohlstand von einst wiederzufinden" sagte der Gott Enutrof.

Der Gott Osamodas bevölkerte die Welt mit Hilfe seiner drei Drachen mit pelzigen, gefiederten und schuppigen Kreaturen... "Es soll Tiere geben, die grasen, in den Himmel fliegen und im Ozean schwimmen!" sagte Osamodas "Und die Anhänger der Zwölf werden über sie wachen! denn wenn diese Welt erblühen soll, dann soll es meinen Kreaturen wohl ergehen..."

Der Gott Sadida bemerkte: "Wohlstand bedeutet auch Überfluss! Ich schenke meine Bäume, Blumen, meine Saaten, damit die Welt der Zwölf erneut grünt und blüht!" und Sadida sang, aber unter der Maske verzog er das Gesicht. Er dachte an seine Söhne, die Bäume. Einst fielen sie unter den Axthieben gieriger holzfäller, die die Bäume schneller fällten, als Sadida wachsen lassen konnte... Früher war das Gleichgewicht der Natur unterbrochen.

Die Anhänger der Zwölf bekamen also eine neue Chance. Ob si sie ergreifen würden?

der ersten Drei und brachten ebenfalls Gaben dar: die Göttin Féca breitete ihren Schild über Bonta aus, die Götting Pandawa schützte die Gasthäuser und der Gott Iop die Schmieden... Auch die anderen Göttinen und Götter, nämlich Crâ, Ecaflip, Eniripsa, Sacrieur, Sram und Xélor überreichten jede eine Gabe... Bestimmte Anhänger, die die Aufmerksamkeit ihrer Götter erlangt hatten, wurden von ihnen auserwählt, ihre Boten zu sein. sie sollten ihnen melden, ob das Gleichgewicht der Welt bewahrt sei oder wann immer es in Gefahr geriete... Auf allen Inseln der Welt gründeten sie Clans. Darum nennt man sie heute auch: die Clanmitglieder!

(Entnommen aus der Geschichte in Incarnam)

Welche Verbindung besteht zwischen dem Universum von DOFUS und dem von Wakfu ? Bearbeiten

DOFUS und Wakfu behandeln zwei verschiedene Zeitalter desselben Universums. Darum werden die Inseln von Wakfu allen erfahrenen DOFUS-Spielern sehr bekannt vorkommen, sowohl was die geographischen Merkmale, als auch die Fauna und Flora angeht. Ah! Die guten alten Zeit mit ihren Fresssack-Jagden, den Tofu-Kämpfen, den spannenden Spritztouren durch die verschiedenen Dungeons und der kameradschaftliche Geist zwischen den unterschiedlichen Gilden, Verkäufern und Handwerksmeistern! Das volle Programm, also!

Das Wakfu Bearbeiten

Das Wakfu ist eine Energie, die das Universum durchquert. Sie stammt aus unbekannten Grenzen... Von hie roder dort, man weiss es eigentlich nicht so recht... Götter und Dämonen sehen das Wakfu tanzend im Universum

Die ganze Natur vibriert dank des Wakfu und das von den höchsten Bergipfeln bis in die Teifen der Meere... Alles ist Wakfu!

Es heisst, das manche es sogar beherrschen können... Das wurde in der Vergangenheit bereits vollbracht. Das Wakfu beherrschen? Legende oder Realität? Das weiss schon seit langem keiner mehr...

WeblinksBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki